Veranstaltungen

succedo auf Informationsveranstaltung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna am 17.11.2022

Foto der Referenten Informationsveranstaltung Wirtschaftsförderung Kreis Unna am 17.11.2022 Von links: WFG-Aufsichtsratsvorsitzender und Landrat Mario Löhr, Jochen Baudrexl, Geschäftsführer der GSW Gemeinschaftsstadtwerke GmbH, Thomas Helm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamm, Henrik Himpe, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dortmund, Oliver Kaczmarek, SPD-Bundestagsabgeordneter, Urs Neuhöffer, Geschäftsführer der succedo Unternehmensberatung GmbH, Stefan Schreiber, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund sowie WFG-Geschäftsführer Sascha Dorday. Foto: WFG Kreis Unna, Robert Szkudlarek


Zu erwartende Lieferengpässe für Energie und die massiv gestiegenen Kosten für Strom und Gas stellen Wirtschaft und Industrie im Kreis Unna vor enorme Herausforderungen. Um mit den Entscheidern der heimischen Betriebe ins Gespräch zu kommen, deren Sorgen und Nöte zu bündeln und Lösungen und konkrete Hilfen aufzuzeigen, lud die Wirtschaftsförderung (WFG) Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Kreis Unna am Donnerstag, 17. November zwischen 18 und 20.30 Uhr zum Energiedialog Kreis Unna in die Stadthalle Kamen ein.

110 Unternehmensvertreter und Unternehmensvertreterinnen folgten der Einladung. Nach einer Eröffnung durch Mario Löhr folgte ein Bericht aus Berlin des Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek zu den aktuellen Entwicklungen auf Bundesebene.

Urs Neuhöffer auf der Informationsveranstaltung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna am 17.11.2022 Urs Neuhöffer informierte über die aktuellen Entwicklungen am Energiemarkt.

Urs Neuhöffer, Geschäftsführer der Succedo Unternehmensberatung GmbH, informierte im Vortrag „Energiekosten und Versorgungssicherheit“ über Hintergründe und Ursachen der momentanen Energiepreise sowie Hilfen wie Förderprogramma und Risikomanagement. Die Unternehmensberatung succedo, spezialisiert auf den Energiemarkt, berät seit vielen Jahren bundesweit energieintensive Letztverbraucher aus Industrie, Handel und Gewerbe, Energieanbieter, Hersteller sowie die öffentliche Hand.

Urs Neuhöffer auf der Informationsveranstaltung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna am 17.11.2022 (Podiumsdiskussion) Auch bei der Podiumsdiskussion war die Expertise von Urs Neuhöffer gefragt.

Am Ende waren Referenten als auch die Vertreter des hochkarätig besetzten Expertengespräches sich einig: Auch wenn die Energiekrise noch lange nicht vorbei ist, so sind die Risiken beherrschbar.
Wie auch Sie die Risiken abschätzen und mit ihnen umgehen können, erfahren Sie im Fachseminar Risikomanagement und Energiebewirtschaftung.


Weitere Informationen (Presseartikel) auf

KamenWeb.de - das Onlinemagazin


Informative Informationsveranstaltung “Strombeschaffung für 2023 – auf was Sie jetzt achten müssen” am 04.11.2022

Die succedo Unternehmensberatung GmbH hatte am 04.11.2022 kurzfristig eine Informationsveranstaltung durchgeführt. Die Informationsveranstaltung “Strombeschaffung für 2023 – auf was Sie jetzt achten müssen” wurde als Online-Teams-Meeting am Freitag, den 04.11.2022 um 14:00 Uhr angesetzt.

Unter der Leitung von Urs Neuhöffer, Geschäftsführer der succedo Unternehmensberatung GmbH, bekamen die Teilnehmer Fakten und Hintergrundinformationen zu folgenden Themen an die Hand:

  • Strompreise: Wohin entwickeln sich die Preise für 2023 und folgend in den nächsten Tagen?
  • Verfügbarkeit: Wo bekommt man überhaupt noch Angebote (inkl. Hintergründe der Angebotsknappheit)?
  • Strombeschaffung 2.0:  Wie man den volatilen Marktgeschehen bestmöglich begegnen kann!
  • Vorstellung einer praxiserprobten Beschaffungsstrategie

Die aktuelle Marktsituation - kurz zusammengefasst
Urs Neuhöffer gab einen Überblick über die aktuelle Marktsituation. "Derzeit gibt es hohe Risikoaufschäge für 2023 und 2024, es mehren sich aber die Zeichen für eine Marktstabilisierung auf höherem Niveau. Dazu tragen auch verschiedene (geplante) Maßnahmen der Regierung bei. Auf dem Markt herrscht ein Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage:die wenigen Stromanbieter sind wählerischer bei der Kundenwahl und preisen alle Risiken deutlicher ein. Daher sollten Unternehmen, je nachdem ob und wie sie Strom für 2023 und 2024 schon eingekauft haben, mit unterschiedlichen Strategien auf dem Strommarkt auftreten." Welche konkreten Handlungsempfehlungen es für Unternehmen gab, wurde ebenfalls besprochen.

Diese und weitere Thmen werden darüber hinaus in den Seminaren von succedo behandelt, für die Sie sich unter www.succedo-shop.de anmelden können.


Der Aktuelle Energiemarkt in Deutschland – Chancen und Risiken für Unternehmen in Ahlen

Am 26.10.2022 fand eine Informationsveranstaltung der WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen mbH zum Thema Risikomanagement Energiewirtschaft statt. Urs Neuhöffer, Geschäftsführer der succedo Unternehmensberatung GmbH aus Steinfurt informierte über Chancen und Risiken für regionale Unternehmen.

Explodierende Energiekosten belasten Industrie und Gewerbe, erste Lieferketten wackeln und viele Unternehmen, auch aus der Region, können nicht abschätzen, ob sie alle Chancen und Risiken des aktuellen Energiemarktes berücksichtigen.
Strom- und Gaspreisbremse, Gas-Mangellage, drohender Blackout – in den Medien sind die Themen Strom und Gas immer wieder präsent. Leider fehlt oft der konkrete wirtschaftliche Bezug. Hier hat die WFG mit der Veranstaltung eine Informationslücke geschlossen.

In kostenfreien Vortrag wurden die Themen Energiekosten, Notfall Energie und öffentliche Hilfen und unternehmerische Handlungsoptionen von dem Experten Urs Neuhöffer erläutert und die Zusammenhänge anschaulich verdeutlicht.
Angefangen mit der aktuellen Preissteigerung von Strom und Erdgas seit dem Kriegsbeginn in der Ukraine zeigte Urs Neuhöffer die weiteren Entwicklungen und Maßnahmen der deutschen Regierung auf - mit den Chancen und Risiken für kleine, mittlere und große Unternehmen. Risiken wie Ausgleichsenergie, Notfallmanagement Gas, Blackouts und unsichere Energieversorgung wurden transparent dargelegt. Dem gegenüber wurden aber auch die Chancen erläutert, die sich durch Risikomanagement, intelligente Energiebeschaffung und eine angepasste Einkaufsstrategie ergeben. Außerdem wurden weiter Lösungen präsentiert, um Energiekosten zu senken: aktuelle Förderprogramme und die Eigenversorgung über Photovoltaikanlagen. Gerade Photovoltaikanlagen sind ein Thema, mit denen sich viele Unternehmen schon einmal auseinandergesetzt haben. Durch die aktuelle Marktentwicklung hat sich die Attraktivität dieser Lösungen enorm gesteigert, so dass es für viele Unternehmen lohnt, die „alten“ Pläne wieder aus der Schublade zu holen und aktualisieren zu lassen.

Positives Feedback der Teilnehmer
Stefan Deimann, Geschäftsführer der WFG, zog ein positives Resümee: „Wir sind mit der Resonanz der Teilnehmer sehr zufrieden. Herr Neuhöffer hat es verstanden, das komplexe Themengebiet verständlich zu erklären und mit aktuellen Informationen den Status quo des deutschen Energiemarkts darzustellen. Alle Teilnehmer konnten etwas aus dem Vortrag mitnehmen, um die eigenen Chancen und Risiken am Energiemarkt besser einzuschätzen. Wir sind sehr an einer weiteren Veranstaltung interessiert und möchten am liebsten noch in diesem Jahr den Unternehmen in Ahlen etwas ähnliches anbieten.“